Zum Inhalt springen

Chronik

Sie befinden sich hier:

Die Geschichte der Familienbäckerei Coppenrath

1825 Unternehmensgründung

 

Unternehmensgründer Heinrich Coppenrath (der Erste) eröffnet im emsländischen Geeste/ Groß Hesepe die Landbäckerei Coppenrath. Dort begann die Geschichte der Familienbäckerei mit dem Honigkuchen ..

Die Landbäckerei Coppenrath
Die Landbäckerei Coppenrath

1890 Sortimentserweiterung


Sohn Heinrich (der Zweite) sorgte mit dem legendären Coppenrathschen Honigkuchen im Emsland für Aufsehen. An den Erfolg knüpfte Heinrich (der Dritte) an und beginnt zusätzlich mit der Zwieback-Produktion. Pferdefuhrwerke beliefern die umliegenden Lebensmittelgeschäfte.

Original Coppenrath-Zwiebackdose
Original Coppenrath-Zwiebackdose

1924 Geschäftsintensivierung


Aloys Coppenrath (vierte Generation) intensiviert die Produktion und brachte Brote und Süßwaren mit in die Landbäckerei. Erste Lastkraftwagen erweitern den Handelsradius.

Lieferschein von 1929
Lieferschein von 1929

1942 Änne Coppenrath


Aloys Coppenrath verunglückt auf tragische Weise im Krieg.

Seine Frau, Änne Coppenrath, führt die Firma in den schweren Jahren des Krieges fort und kümmerte sich alleine um die acht Kinder.

Änne Coppenrath
Änne Coppenrath

1948 Franz Coppenrath


Wegen des frühen Todes seines Vaters übernimmt Franz Coppenrath (fünfte Generation) den elterlichen Betrieb schon im Alter von 19 Jahren. Sukzessive werden die Fabrik- und Ofen-Anlagen modernisiert und erweitert.

Franz Coppenrath
Franz Coppenrath

1962 Neuausrichtung


Franz Coppenrath und seine Ehefrau Ursula beschließen den Schritt weg von der Landbackstube hin zu einer modernen Großbäckerei. Unter hohem unternehmerischem Risiko wird ein neues, modernes Fabrikationsgebäude errichtet. Die Belieferung des Großhandels wird auf den gesamten deutschen Raum ausgedehnt.

Franz und Ursula Coppenrath
Franz und Ursula Coppenrath

1968 Süßwaren-Vertrieb


Franz Coppenrath erkannte den regionalen Bedarf eines Süßwaren-Großhandels: Der "Süßwaren-Vertrieb Ems-Vechte" nahm seine Tätigkeit auf. Das erste Sortiment bestand aus 250 Artikeln.

Nach dem Tod von Franz Coppenrath übernahm seine Frau Ursula die Leitung der Firma, die heute unter dem Namen „Naschwelt“ Geschäfte und Tankstellen bundesweit beliefert.

1970 Export


Ausweitung der Vertriebsaktivitäten auf das Ausland. Der erste wichtige Exportmarkt ist Österreich.

Internationale Süßwarenmesse ISM 1971
Internationale Süßwarenmesse ISM 1971

1978 Der große Brand


Am 27. August 1978 brannte die gesamte Fabrikationsstätte der Firma Coppenrath aus. Innerhalb von nur zwei Stunden waren sämtliche Produktionsanlagen, einschließlich der Rohstoffe und des Vorratslagers, ein Raub der Flammen geworden. Durch den engagierten Einsatz der Mitarbeiter wurde in einer Rekordzeit von drei Monaten die neue Fabrikhalle erstellt.

Der große Brand 1978 vernichtet das komplette Fabrikationsgebäude.
Der große Brand 1978 vernichtet das komplette Fabrikationsgebäude.

1994 Das Knusperlädchen


Franz und Ursula Coppenrath eröffnen das Knusperlädchen. Über die Jahre baut Ursula Coppenrath es mit viel Herzblut zu einem florierenden Fabrikverkauf und Café mit ganz persönlicher Note aus. 2010 übergab Ursula Coppenrath das Knusperlädchen an Ihre Tochter Petra Coppenrath.

Blick ins Knusperlädchen
Blick ins Knusperlädchen

1995 Unternehmensnachfolge

1995 Unternehmensnachfolge


Im Alter von nur 68 Jahren verstirbt Franz Coppenrath nach schwerer Krankheit.

Andreas Coppenrath tritt 1995 seine Nachfolge in bereits sechster Generation an.

6. Generation: Andreas Coppenrath
6. Generation: Andreas Coppenrath

1998 Ausbau der Exportaktivitäten


Unter Andreas Coppenrath baut das Unternehmen erfolgreich seine Marktposition im In- und Ausland aus. Coppenrath beliefert weltweit über 50 Länder mit Feingebäck.

Das Exportgeschäft gewinnt kontinuierlich an Bedeutung.
Das Exportgeschäft gewinnt kontinuierlich an Bedeutung.

2003 Logo-Überarbeitung


Das Unternehmen Coppenrath präsentiert sich mit einem deutlich überarbeiteten Firmen-Logo und neuen Packungen, die auf stilvolle Weise Tradition und Moderne verbinden.

Oben das alte, unten das aktualisierte Coppenrath-Logo.
Oben das alte, unten das aktualisierte Coppenrath-Logo.

2004 Erste IFS-Zertifizierung


Dieser Lebensmittel-, Qualitäts- und Sicherheitsstandard wurde durch den Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) initiiert. Coppenrath lässt sich 2004 erstmals nach diesem Standard zertifizieren.

IFS-Logo (International Food Standard)
IFS-Logo (International Food Standard)

2006 DLG: Preis der Besten in Gold


Die in 2004 erstmalig zertifizierten Qualitätsstandards werden seitdem jährlich bestätigt.

Zusätzlich wurde das Unternehmen mit dem "Preis der Besten" in Gold vom Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) prämiert. Mit diesem Preis werden Unternehmen ausgezeichnet, die über 15 Jahre hinweg ununterbrochen mit höchsten DLG-Prämierungen ihre überdurchschnittliche Qualität unter Beweis gestellt haben.

Übergabe der Urkunde
Übergabe der Urkunde

2008 Eröffnung der Schulbäckerei


In der restaurierten Schulbäckerei wird den Besuchern das Bäckerhandwerk, im Speziellen die Herstellung von Dauerbackwaren näher gebracht. Zusätzlich bietet es Schülern eine interessante Möglichkeit der beruflichen Orientierung.

Schulbäckerei Coppenrath
Die historische "Olle Bäckerei" wurde aufwendig restauriert und dient heute als Schulbäckerei.
Schulbäckerei Coppenrath
Schulbäckerei Coppenrath

2009 Verpackungsrelaunch


Coppenrath stellt das komplette Sortiment auf eine völlig neuartige Gestaltung um.
Das edle helle Design ist geprägt durch eine markante farbige oder goldene Schleife und zeigt schon auf den ersten Blick den hohen Qualitätsanspruch der Coppenrath-Produkte.

Packungsrelaunch
Das alte und das neue Packungsdesign am Beispiel Hausgebäck im Vergleich.

2010 Praktischer Wiederverschluss


Als weitere Verbesserung wird das Hausgebäck mit einem praktischen Wiederverschluss, einem sogenannten "Reseal-It", versehen. Dieses Etikett ermöglicht es, die Folie auf der Verpackungsoberseite entlang einer vorgestanzten Kontur einfach zu öffnen und wieder luftdicht zu verschließen. Damit erfüllt Coppenrath den vielfach geäußerten Wunsch nach leicht zu öffnenden, bedarfsgerechten Einheiten für Singles und kleine Haushalte. 2013 wurde der Wiederverschluss auf unseren Verpackungen mit dem "Silver Pack Award" ausgezeichnet.

Reseal-it
Der innovative Wiederverschluss hält das Gebäck nach dem Öffnen lange knusprig.

Papierförmchen


Nach den guten Erfahrungen mit dem Wiederverschluss beim Hausgebäck wird mit der Classic-Serie das zweite wichtige Gebäcksegment auf das innovative verbraucherfreundliche Konzept umgestellt. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird das Kunststoffblister zeitgleich durch ein umweltfreundliches Papierförmchen ersetzt.

Papierförmchen - der Umwelt zu liebe
Papierförmchen - der Umwelt zu liebe

2012 Nachhaltiges Palmöl


Seit 2012 sind wir Mitglied der Organisation "Roundtable on Sustainable Palm Oil" (RSPO), die sich aus verschiedenen Interessengruppen (NGO’s, Produzenten, Hersteller, etc.) zusammensetzt und nachhaltige Anbaumethoden für Palmöl fördert. Im Juli 2016 haben wir unsere Produktion auf die höhere Zertifizierung nach dem SG-Modell ("Segregation") umgestellt und verwenden in unseren Produkten, die mit Palmöl hergestellt werden, ausschließlich zertifiziertes Palmöl.

2014 Einweihung Neubau


Nach einem Jahr Bauzeit sind auf dem Firmengelände ein neues Bürogebäude, sowie eine neue Halle zur Erweiterung der Produktion entstanden. Die neu erbaute Halle umfasst ca. 2.000 qm und dient der Erweiterung der Bereiche Lager und Verpackung. Auf das Thema Energieeffizienz wurde beim Bau besonders Wert gelegt.

Neubau Bürogebäude
Neubau Bürogebäude

2015 Emsländische Unternehmenspreis


Der Wirtschaftsverband Emsland e.V. hat das Familienunternehmen mit dem Emsländischen Unternehmenspreis in der Kategorie „Soziales Engagement“ ausgezeichnet. Die Mitarbeiter stehen bei Coppenrath im Vordergrund, darüber hinaus kümmert sich Geschäftsführer Andreas Coppenrath um eine Vielzahl an sozialen Projekten in der Gemeinde und auch überregional.

 

 

Emsländische Unternehmenspreis
Geester Bürgermeister Helmut Höke (r.) gratuliert Andreas Coppenrath (l.) zur Auszeichnung.

2016 Qualitätsmarke Coppenrath


Mit herausragender Leistung wurde Coppenrath als Top 3-Marke Deutschlands im Bereich der Gebäcke von Deutschland Test prämiert.

Wir haben uns von der Landbäckerei zu einem weltweit erfolgreichen Unternehmen entwickelt. Es macht uns stolz, dass unsere Kunden diesen Einsatz positiv wahrnehmen. Letztendlich ist es die Qualität, die darüber entscheidet, ob der Kunde wieder kommt und nicht das Produkt!

Über 900 Herstellermarken, Handelsmarken und Dachmarken in mehr als 100 Warengruppen wurden bei der Studie untersucht. Die Befragung ist repräsentativ und stellt die Meinung von Verbrauchern zur Qualität jeweiliger Markenprodukte dar.