Zum Inhalt springen

Chronik

Sie befinden sich hier:

Die Geschichte der Familienbäckerei Coppenrath

1825 Unternehmensgründung

Die Landbäckerei Coppenrath

Unternehmensgründung.

Unternehmensgründer Heinrich Coppenrath (der Erste) eröffnet im emsländischen Geeste/ Groß Hesepe  die Landbäckerei „Coppenrath“.

1890 Sortimentserweiterung

Original
Coppenrath-
Zwiebackdose

Sortimentserweiterung.

Sohn Heinrich (der Zweite) erweitert das Bäckerei-Sortiment um den legendären Coppenrathschen Honigkuchen. Heinrich (der Dritte) beginnt zusätzlich mit der Zwieback-Produktion. Pferdefuhrwerke beliefern die umliegenden Lebensmittelgeschäfte.

1924 Geschäftsintensivierung

Lieferschein von 1929

Geschäftsintensivierung.

Aloys Coppenrath (vierte Generation) intensiviert die Brot-, Zwieback- und Honigkuchen-Produktion. Erste Lastkraftwagen erweitern den Handelsradius, zum Vertriebsprogramm kommen Süßwaren.

1942 Änne Coppenrath

Änne Coppenrath

Änne Coppenrath.

Aloys Coppenrath verunglückt auf tragische Weise. Seine Frau, Änne Coppenrath, führt die Firma in den schweren Jahren des Krieges fort. 

1948 Franz Coppenrath

Franz Coppenrath

Franz Coppenrath.

Wegen des frühen Todes seines Vaters übernimmt Franz Coppenrath (fünfte Generation) den elterlichen Betrieb schon im Alter von 19 Jahren. Sukzessive werden die Fabrik- und Ofen-Anlagen modernisiert und erweitert.

1962 Neuausrichtung

Franz und Ursula Coppenrath

Neuausrichtung.

Franz Coppenrath und seine Ehefrau Ursula beschließen den Schritt weg von der Landbackstube hin zu einer modernen Großbäckerei. Unter hohem unternehmerischem Risiko wird ein neues, modernes Fabrikationsgebäude errichtet. Die Belieferung des Großhandels wird auf den gesamten deutschen Raum ausgedehnt.

1968 Süßwaren-Vertrieb

Süßwaren-Vertrieb.

Franz Coppenrath erkannte den regionalen Bedarf eines Süßwaren-Großhandels: Der "Süßwaren-Vertrieb Ems-Vechte" nahm seine Tätigkeit auf. Das erste Sortiment bestand aus 250 Artikeln. Nach dem Tod von Franz Coppenrath übernahm seine Frau Ursula die Leitung der Firma, die heute unter dem Namen „Naschwelt“ Geschäfte bundesweit beliefert.

1970 Export

Internationale Süßwarenmesse ISM 1971

Export.

Ausweitung der Vertriebsaktivitäten auf das Ausland. Erster wichtiger Exportmarkt ist Österreich.

1978 Der große Brand

Der große Brand 1978 vernichtet das komplette Fabrikationsgebäude.

Der große Brand.

Am 27. August 1978 brannte die gesamte Fabrikationsstätte  der Firma Coppenrath aus. Innerhalb von nur zwei Stunden waren sämtliche Produktionsanlagen, einschließlich der Rohstoffe und des Vorratslagers, ein Raub der Flammen geworden. Durch den engagierten Einsatz der Mitarbeiter wurde  in einer Rekordzeit von zwei Monaten die neue Fabrikhalle erstellt.

1994 Das Knusperlädchen

Blick ins Knusperlädchen

Das Knusperlädchen.

Franz und Ursula Coppenrath eröffnen das Knusperlädchen. Über die Jahre baut Ursula Coppenrath es mit viel Herzblut zu einem florierenden Fabrikverkauf und Café mit ganz persönlicher Note aus. 2010 übergab Ursula Coppenrath das Knusperlädchen an Ihre Tochter Petra Coppenrath.

1995 Unternehmensnachfolge

1995 Unternehmensnachfolge

Andreas Coppenrath tritt die Unternehmensnachfolge an.

Unternehmensnachfolge.

Im Alter von nur 68 Jahren verstirbt Franz Coppenrath nach schwerer Krankheit. Andreas Coppenrath (sechste Generation) tritt seine Nachfolge an.

1998 Ausbau der Exportaktivitäten

1998 Ausbau der Exportaktivitäten

Das Exportgeschäft gewinnt kontinuierlich an Bedeutung.

Ausbau der Exportaktivitäten.

Unter Andreas Coppenrath baut das Unternehmen erfolgreich seine Marktposition im In- und Ausland aus. Coppenrath beliefert weltweit über 50 Länder mit Feingebäck.

2003 Logo-Überarbeitung

2003 Logo-Überarbeitung

Oben das alte, unten das aktualisierte Coppenrath-Logo.

Logo-Überarbeitung.

Das Unternehmen Coppenrath präsentiert sich mit einem deutlich überarbeiteten Firmen-Logo und neuen Packungen, die auf stilvolle Weise Tradition und Moderne verbinden.

2004 Erste IFS-Zertifizierung

2004 Erste IFS-Zertifizierung

IFS-Logo (International Food Standard)

Erste IFS-Zertifizierung.

Dieser Lebensmittel-, Qualitäts- und Sicherheitsstandard wurde durch den Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) initiiert. Coppenrath lässt sich 2004 erstmals nach diesem Standard zertifizieren.

2006 DLG: Preis der Besten in Gold

2006 DLG: Preis der Besten in Gold

Medaille Preis der Besten in Gold.

DLG: Preis der Besten in Gold.

Die in 2004 erstmalig zertifizierten Qualitätsstandards werden seitdem jährlich bestätigt. Zusätzlich wurde das Unternehmen mit dem „Preis der Besten“ in Gold prämiert. Mit diesem Preis zeichnet die DLG Unternehmen aus, die über 15 Jahre hinweg ununterbrochen mit höchsten DLG-Prämierungen ihre überdurchschnittliche Qualität unter Beweis gestellt haben.

2008 Eröffnung der Schulbäckerei

2008 Eröffnung der Schulbäckerei

Die historische "Olle Bäckerei" wurde aufwändig restauriert und dient heute als Schulbäckerei.

Eröffnung der Schulbäckerei.

Eröffnung der Schulbäckerei in Groß Hesepe. In der restaurierten Schulbäckerei wird den Besuchern das Bäckerhandwerk, im Speziellen die Herstellung von Dauerbackwaren näher gebracht. Zusätzlich bietet es Schülern eine  interessante Möglichkeit der beruflichen Orientierung.

2009 Verpackungsrelaunch

2009 Verpackungsrelaunch

Das alte und das neue Packungsdesign am Beispiel Hausgebäck im Vergleich.

Erster Verpackungsrelaunch.

Coppenrath stellt das komplette Sortiment auf eine völlig neuartige Gestaltung um. Das edle helle Design ist geprägt durch eine markante farbige oder goldene Schleife und zeigt schon auf den ersten Blick den hohen Qualitätsanspruch der Coppenrath-Produkte.

2010 Praktischer Wiederverschluss

2010 Praktischer Wiederverschluss

Der innovative Wiederverschluss hält das Gebäck nach dem Öffnen lange knusprig.

Praktischer Wiederverschluss.

Als weitere Verbesserung wird das Hausgebäck mit einem praktischen Wiederverschluss, einem sogenannten „Reseal-It-Etikett“, versehen. Dieses Etikett ermöglicht es, die Folie auf der Verpackungsoberseite entlang einer vorgestanzten Kontur einfach zu öffnen und wieder luftdicht zu verschließen. Damit erfüllt Coppenrath den vielfach geäußerten Wunsch nach leicht zu öffnenden, bedarfsgerechten Einheiten für Singles und kleine Haushalte.